Artillerie testet auf 85 Kilometer

Standard

 

M-142 HIMARS im Kriegseinsatz über 60 Kilometer: Irak, Schlacht um Mosul.

Das amerikanische Heer meldet:

  • Auf dem Testgelände White Sands in New Mexico führte die amerikanische Artillerie ihren dritten Test mit ihrer neuen Präzisionsrakete durch.
  • Auch dieser Versuch über die Einsatzdistanz von 85 Kilometern verlief erfolgreich. Die Flugzeit betrug 91 Sekunden. Das Geschoss traf das Punktziel genau und zerstörte es.
  • Die neue Artillerie-Rakete ist für Entfernungen von 300 Kilometern geplant. In der Systemarchitektur werden Werfer wie das kriegserprobte HIMARS beibehalten. Es geht nicht um ein komplett neues System, sondern um neue Geschosse, die weiter reichen als die bestehende HIMARS-Munition.
  • Wie stark HIMARS wirkt, zeigte im Irak die Schlacht um Mosul gegen den ISIS. Aus 60 Kilometern Distanz zerstörte eine HIMARS-Batterie die feindlichen Stellungen am Flugplatz so gründlich, dass die irakische Infanterie gleichsam kampflos einmarschierte.
  • Wie Brigadegeneral John Rafferty, der Projektleiter, nach dem gelungenen Test ausführte, hat das geplante Vorgehen den Vorteil, dass das Personal nicht von Grund auf neu geschult werden muss. Ebenso übernehmen wir in der Feuerleitung das bestehende Vorgehen, auch Computer und Software.
  • Bereits sind vier weitere Versuche geplant.

M-142 HIMARS soll auf lange Sicht das Trägersystem auf für neue Raketen bilden.