Armasuisse zeigt F-35 und Patriot

Standard

 

 

 

Kaj-Gunnar Sievert, Kommunikationschef der Armasuisse, teilt mit:

Präsentation von F-35 und Patriot in Emmen

Auf dem Militärflugplatz Emmen werden an mehreren Tagen das neue Kampfflugzeug F-35A sowie das bodengestützte Luftverteidigungssystem grösserer Reichweite Patriot präsentiert. Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Industrie, die Medien sowie die Öffentlichkeit können die beiden Systeme vor Ort betrachten und sich über die Beschaffungen informieren. Zudem finden auch «Spottertage» statt, an denen die Landung, ein kurzer Flug sowie der Start des F-35A mitverfolgt werden kann.

Die Präsentationen finden vom 21. März bis 25. März 2022 auf dem Militärflugplatz in Emmen statt. Während der ganzen Woche bietet das VBS geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Industrie die Möglichkeit, das neue Kampfflugzeug F-35A und das bodengestützte Luftverteidigungssystem Patriot vor Ort zu betrachten. Zudem können sie sich auch über die weiteren Vorhaben der Armeebotschaft 2022 informieren, mit denen der Bundesrat dem Parlament die entsprechenden Kredite beantragt. Experten von armasuisse und Armee werden die Systeme erklären und Fragen beantworten.

Tag für interessierte Gäste

Daneben führt das VBS am 25. März 2022 auch ein Tag für die Öffentlichkeit durch. Die Teilnahme ist aus logistischen Gründen auf 450 Personen beschränkt. Hierfür ist eine Zutrittsberechtigung erforderlich, für die sich die Bürgerinnen und Bürger ab dem 14. März 2022 um 12:00 Uhr anmelden können. (First come, first served).

Spotterzone für den F-35A

Darüber hinaus richtet das VBS an drei Tagen und zu bestimmten Zeiten innerhalb des Militärflugplatzes eine «Spotterzone» ein. Für den Zugang zu dieser können sich pro Tag jeweils weitere 500 Bürgerinnen und Bürger anmelden, die den F-35A bei seiner Ankunft am Freitag, 18. März 2022, während eines kurzen Flugs am Mittwoch, 23. März 2022 sowie beim Abflug am Freitag, 25. März 2022 aus bester Position beobachten und fotografieren möchten. Auch hierfür ist eine Zutrittsberechtigung erforderlich. Das Anmeldeformular ist ab dem 10. März 2022 um 12:00 Uhr aufgeschaltet. (First come, first served).

Ein Shuttle-Service ab dem Busbahnhof «Emmenbrücke Süd» zum Militärflugplatz wird vom VBS zur Verfügung gestellt. Die diesbezüglichen Informationen erhalten die interessierten Gäste zusammen mit ihrem persönlichen und nichtübertragbaren Ticket im Nachgang an Ihre Anmeldung. Das VBS bittet Sie, mit dem Öffentlichen Verkehr anzureisen. Auf dem Militärflugplatz werden keine Parkplätze zur Verfügung gestellt.

Weitere Vorhaben der Armeebotschaft 

Neben den neuen Mitteln zum Schutz des Luftraums wird an der Präsentation auch über die weiteren Vorhaben der Armeebotschaft 2022 informiert. Dazu gehören die Ausserdienststellung der F-5-Tiger-Flotte und die Beschaffung von Armeematerial. Ebenfalls Teil der vorliegenden Botschaft sind die Verpflichtungskredite des Immobilienprogramms VBS 2022. Darin enthalten sind unter anderem ein Hochregallager für Textilien in Thun, eine neue Fahrzeughalle, eine Werkstatt und ein Werkhof auf dem Militärflugplatz in Alpnach.