98. Tag, 5.15 Uhr: Frontstadt diagonal geteilt

Standard

 

 

Southfront Lage 31. Mai 2022.

Am 98. Kriegstag, am 1. Juni 2022, bestätigt Southfront das Eindringen der russischen Armee in die Schlüsselstadt Sewerodonezk. Die Lagekarte vom Vortag zeigt ihre Offensive von Nordosten her.

  • Im Vergleich zur Situation vom 30. Mai 2022 erscheinen im Südosten mehrere Stadtquartiere und Vororte neu in der rotbraunen Farbe, die russisch besetztes Terrain markiert.
  • Der Kartenausschnitt rechts oben zeigt einerseits russische Gewinne östlich der Strassenkreuzung Syrotyne (sehr klein geschrieben). Anderseits sind die Russen direkt im Zentrum auf der alten Karte vom 30. Mai 2022 (unten) weiter vorgedrungen als in der aktuellen Lage. Am Montag hatten sie gegen Westen die Hauptstrasse überschritten, die sich diagonal quer durch die Städte Sewerodonezk und Rubizhne zieht. Auf der neuen Detailkarte erscheint die Strasse wieder in blauer, in ukrainischer Farbe.
  • Gesamthaft konnten die Russen die Front begradigen, mit der Hauptstrasse in Schlagdistanz. Der gelb markierte Flugplatz liegt an beiden Tagen direkt an der Hauptkampflinie, jedoch ganz in ukrainischem Besitz. Sieht man von Luft- und Artillerieschlägen ab, ist die Erdölraffinerie Lysychansk gleich über der Kartenlegende links unten ungefährdet.

Southfront Lage 30. Mai 2022.

  • Der Fluss Siversky Donezk, das beherrschende Wasserhindernis, verläuft in etwa parallel zur Hauptstrasse von Nordwest nach Südost. Er trennt Lysychansk von der Schwesterstadt Severodonezk. Lysychansk wird von der ukrainischen Armee gehalten. In der rechten unteren Kartenecke überschritten die Russen den Fluss.
  • Die Stadt Rubizhne ist fest in russischer Hand. Aus den Frontorten flohen Zehntausende, sei es nach Russland oder in Richtung Dnipro–Kiew.