117. Tag: Nun ist auch Metjolkine gefallen

Standard

 

 

Am 117. Kriegstag, am 20. Juni 2022, bestätigt auch die Ukraine den Fall der Donbass-Ortschaft Metjolkine, südöstlich der bitter umkämpften Stadt Sewerodonezk. „Die Kontrolle über Metjolkine nahe Sewerodonezk ist verloren“, teilte der Militärgouverneur des Oblasts Lugansk, Serhij Hajdaj, am Montag mit.

Der russische Generalstab hatte bereits am Sonntag die Eroberung des an Sewerodonezk angrenzenden Ortes gemeldet. Der ukrainische Generalstab sprach zu dem Zeitpunkt noch von einem Teilerfolg der Russen. Laut Hajdaj haben die russischen Kräfte Artillerie- und Luftangriffe auf Sewerodonezk verstärkt, auf die letzte ukrainische Stellung in der Provinz Lugansk auf dem Ostufer des Flusses Siwersky Donezk.
Auch die Schwesterstadt von Sewerodonezk, Lysychansk, am Westufer des Flusses, liege unter schwerem Beschuss. Die Evakuierung der Zivilisten laufe. Kämpfe toben laut Hajdaj um die Vororte Toschkiwka und Ustyniwka.